Pfaffenhausen – Familienangehörige bergen Vierjährigen leblos auf dem Wasser treibend

20170528_Unterallgaeu_Pfaffenhausen_Wasserrettung_Rettungshubschrauber_Poeppel_0007

Zu einem tragischen Badeunfall kam es am Sonntagnachmittag, 28.05.2017, an einem Badeweiher bei Pfaffenhausen, im Lkrs. Unterallgäu. Familienangehörige konnten den Vierjährigen leblos im Wasser feststellen und bergen. Nach sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen wurde der Junge mit dem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik nach Augsburg geflogen, wo er in den späten Nachmittag verstarb.
Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte vor Ort. Neben dem Rettungsdienst, der Feuerwehr Pfaffenhausen waren auch die Wasserwachten Krumbach und Thannhausen, Feuerwehr Krumbach und ein Kriseninterventionsteam (KIT) im Einsatz.

Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen zum Unglücksfall aufgenommen.