Peter: Grüne sollten Mitte-Links-Partei bleiben

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Vorsitzende der Grünen, Simone Peter, besteht darauf, dass die Grünen auch künftig eine Mitte-Links-Partei bleiben. „Wir haben uns in unserem Grundsatzprogramm klar in der linken Mitte verortet“, sagte sie der „Frankfurter Rundschau“ (Online-Ausgabe) vor dem Parteitag am kommenden Wochenende in Münster. „Im Übrigen geht es dabei um unser Wertegerüst: Weltoffenheit, Gerechtigkeit, Demokratie und Selbstbestimmung. Dafür stehen wir.“

Peter fügte hinzu: „Ich halte den Weg in die Mitte nicht für eine gute Strategie, um das Erstarken der politischen Rechten zu verhindern. Das erleben wir als Folge der langjährigen großen Koalition in Österreich oder dem Mitte-Kurs der Sozialisten in Frankreich.“ Beides führe dazu, dass der rechte Rand stärker werde. „Die Unterscheidbarkeit der parteipolitischen Konzepte wehrt die Rechtspopulisten eher ab als ein Alle-in-die-Mitte-Kurs.“ Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte vor einigen Monaten gefordert, die Grünen von der linken Mitte ganz in die Mitte zu führen.

Parteitag von Bündnis 90 / Die Grünen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Parteitag von Bündnis 90 / Die Grünen, über dts Nachrichtenagentur