Papst schließt Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen nicht aus

Franziskus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Franziskus, über dts Nachrichtenagentur

Vatikanstadt – Papst Franziskus schließt einen möglichen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen nicht aus. Sollte er sich eines Tages nicht mehr in der Lage sehen, im Amt zu bleiben, werde er „beten und das Gleiche tun“ wie sein Vorgänger Benedikt XVI., erklärte der Papst auf dem Rückflug von seiner Reise nach Südkorea. Auch wenn es einigen Theologen vielleicht nicht gefalle, glaube er, dass der emeritierte Papst keine Ausnahme sei.

Vor 70 Jahren seien auch emeritierte Bischöfe eine Ausnahme gewesen, heute sei dies jedoch gängige Praxis. Sein Vorgänger habe mit seinem Schritt eine „institutionelle Tür“ geöffnet, so das Oberhaupt der katholischen Kirche.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige