Papst: "Es gibt keinen Platz für Zweifel"

Rom (dts Nachrichtenagentur) – Papst Franziskus hat Zweifel an der christlichen Glaubenslehre zurückgewiesen. „Es gibt keinen Platz für Zweifel. Überlassen wir den Zweifel den Skeptikern, die immer den Verstand befragen und deshalb niemals die Wahrheit finden“, sagte der „Heilige Vater“ am Donnerstagabend in der Christmette im Petersdom.

Die Gesellschaft sein von Konsum und Vergnügen beeinflusst, dem gelte es durch ein besonnenes und einfaches Leben zu widerstehen. Wie in jedem Jahr hatten sich Tausende Menschen im Vatikan versammelt, um dem Spektakel beizuwohnen. Am 1. Weihnachtsfeiertag verkündet Franziskus am Mittag seine Weihnachtsbotschaft und spendet den Segen „Urbi et Orbi“. Bereits am Donnerstagmorgen hatte sich das Oberhaupt der Katholischen Kirche mit einer ungewöhnlichen Botschaft über Twitter an die Gläubigen im Internet gewandt: „Gott ist verliebt in uns. Er macht sich klein; so hilft er uns, seiner Liebe zu antworten“, hieß es auf dem offiziellen Benutzerkonto des Papstes.

Papst Franziskus am 24.12.2015, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Papst Franziskus am 24.12.2015, über dts Nachrichtenagentur