Papst ernennt Kardinal Woelki zum Kölner Erzbischof

Kölner Dom, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kölner Dom, über dts Nachrichtenagentur

Rom/Köln – Papst Franziskus hat den Berliner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki am Freitag offiziell zum neuen Erzbischof von Köln ernannt. Der 57-jährige Woelki wird damit Nachfolger von Kardinal Joachim Meisner, dessen Rücktrittsgesuch Ende Februar vom Papst angenommen worden war. Das Erzbistum Köln ist mit über zwei Millionen Katholiken das mitgliederstärkste in Deutschland.

„Mit Kardinal Woelki erhält das Erzbistum einen würdigen Nachfolger, der an die Tradition anknüpfen und gleichzeitig neue Akzente und Impulse für die Menschen setzen wird.“, erklärte der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende und Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Franz Josef Jung. „Damit setzt der Papst die personelle Erneuerung der katholischen Kirche fort. Die Menschen in Berlin werden Kardinal Woelki vermissen, die in Köln ihn als gebürtigen Kölner und heimkehrenden Sohn mit offenen Armen empfangen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige