Pakistan: Mindestens 19 Tote bei Anschlag auf Moschee

Peshawar – Bei einem Anschlag auf eine schiitische Moschee in der pakistanischen Stadt Peshawar sind am Freitag mindestens 19 Menschen getötet worden. Mindestens 41 weitere Menschen seien verletzt worden, berichtet der pakistanische Sender „Geo“. Die Angreifer hätten während des Freitagsgebets zunächst Handgranaten geworden, dann seien sie in die Moschee eingedrungen und hätten das Feuer eröffnet.

Zwei der Angreifer hätten sich schließlich selbst in die Luft gesprengt. Ein dritter Selbstmordattentäter habe aufgehalten werden können. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Über dts Nachrichtenagentur