Pakistan: Mehr als 30 Tote bei Anschlag auf Moschee

Islamabad – In der Stadt Shikarpur im Süden Pakistans sind am Freitag mindestens 31 Menschen bei einem Anschlag auf eine schiitische Moschee getötet worden. Mehr als 50 Menschen seien verletzt worden, berichtet der pakistanische Sender Geo TV. Demnach sprengte sich offenbar ein Selbstmordattentäter kurz vor dem Beginn des Freitagsgebets in die Luft. Daraufhin sei das Dach des Gebäudes eingestürzt und habe mehrere Menschen unter sich begraben.

Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Über dts Nachrichtenagentur