Ottobeuren – Unklare Rauchentwicklung in einem Wohnhaus

Lkrs. Unterallgäu/Ottobeuren | 20.01.2012 | 12-0161

DSC 0097hh

Montag, 23.01.2012, kurz nach 11 Uhr, wurde die Feuerwehr Ottobeuren zu einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der Schützenstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Heizungskeller stark verraucht. Mit einem Hochdrucklüfter wurde das Gebäude belüftet und die Heizungsanlage abgestellt. Grund für die Rauchentwicklung dürfte eine Störung der Heizungsanlage gewesen sein.

Die Feuerwehr Ottobeuren wurde an diesem Vormittag bereits zum zweiten Mal alarmiert. Gegen 9.15 Uhr musste die Wehr ihre Kollegen in Sontheim unterstützen. Der Türöffnungssatz wurde von der ILS Donau/Iller angefordert. Jedoch konnte der Einsatz auf halber Fahrstrecke beendet werden, da der Rettungsdienst sich selbst Zugang zum Patienten verschaffen konnte.

Anzeige