Ottobeuren – Rauch dringt aus Stadel – ein Kind verletzt

Lkrs. Unterallgäu/Ottobeuren + 31.07.2013.2013 + 13-1366

31-07-2013 unterallgäu ottobeuren stadel rauch feuerwehr-ottobeuren new-facts-eu20130731 titel

Der Integrierten Leitstelle Donau-Iller wurde über Notruf 112 am Mittwoch Mittag, 31.07.2013, gegen 13.00 Uhr, mitgeteil, dass aus einem Stadel an der Schillerstraße in Ottobeuren Rauch herausdringt. Umgehend wurde die Feuerwehr Ottobeuren und Hawangen alarmiert, parallel dazu Notarzt und Rettungsdienst.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte die Rauchentwicklung bestätigt werden. Einsatzkräfte unter schweren Atemschutz drangen in den Stadel vor und konnten die Glutnester rasch ablöschen.

Drei Kinder und ein Jugendlicher im Alter zwischen 12 und 14 Jahren hatten in der Scheune mit einer Shisha-Pfeife Tabak geraucht. Ein Stück heißer Kohle fiel in dort gelagertes Heu und löste einen Brand aus.

Drei Personen mussten vom Rettungsdienst und Notarzt betreut werden. Ein Kind musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum gebracht werden.

Beamte der Polizeiinspektion Memmingen haben die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort übernommen.



Anzeige