Ottobeuren – Mit Tempo 100 durch die Ortschaft auf der Flucht

Lkrs. Unterallgäu/Ottobeuren + 29.06.2013 + 13-1175

AlkoholtestAm Samstag, 29.06.2013, gegen 4.20 Uhr, beobachtete eine Streifenbesatzung in Ottobeuren wie ein 24-jähriger Pkw-Fahrer auf der Luitpoldstraße in nördlicher Richtung über den Marktplatz und die Rupertstraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Aus diesem Grund sollte der Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Als der Fahrer dies bemerkte, ergriff er die Flucht und beschleunigte bis auf 100 Stundenkilometer. Auf Höhe der Kreuzung Riedstraße/Bergstraße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet nach links von der Fahrbahn ab und kam circa einen Meter vor der dortigen Lagerhalle in einer Baugrube zum Stehen. Er verließ sofort das Fahrzeug und setzte die Flucht zu Fuß fort, konnte nach ca. 50 m aber durch die nacheilenden Beamten eingeholt und festgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp unter zwei Promille.

Das Fahrzeug wies einen Totalschaden auf und musste abgeschleppt werden. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt. Der Schaden am Fahrzeug beträgt etwa 3.400 Euro.

 

Anzeige