Ottobeuren – Mit Steinen auf Hunde geworfen – danach zog Mann den Pfefferspray aus der Tasche

Foto: Industrie

Foto: Industrie

Am Samstag, 04.11.2017, kam es gegen 16.30 Uhr im Bereich Klosterwaldstraße in Ottobeuren, Lkrs. Unterallgäu, zu einem Streit zwischen zwei Hundehaltern, da sich der Halter eines kleineren Hundes durch zwei heranstürmende große Hunde bedroht fühlte. Um diesen vermeintlichen Angriff abzuwehren, warf er mit Steinen nach den Hunden, woraufhin deren Halter wutentbrannt auf den Steinewerfer zuging. Dieser fühlte sich dadurch so bedroht, dass er ein Pfefferspray einsetzte. Der Angegriffene erlitt eine Augenreizung.