Ottobeuren | Mehrere Tausend Regenforellen in Aufzuchtanlage verendet

wasserprobeIn der Nacht von Samstag auf Sonntag, 01.07.2018, sind in einer Aufzuchtanlage, Höhe Ottobeuren am Geislins, Lkrs. Unterallgäu, 4.000 bis 6.000 Regenbogenforellen verendet.

Eine Wasserprobe die noch in der Nacht entnommen wurde, soll nun klären, warum es zu dem Vorfall in dem betroffenen Becken gekommen ist, dass durch das Wasser der Günz gespeist wird. Laut Aussage des Geschädigten, war das Wasser zum Entnahmezeitpunkt schaumig. Die Untersuchung der Wasserprobe durch das Wasserwirtschaftsamt Kempten dauert noch an.

Der für den Besitzer entstandene Schaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.