Ottobeuren | Mehrere tausend Liter Gülle fließen in Nollenbach

2018-01-05_Ravensbrug_Wangen_Kempten_Hochwasser_Feuerwehr_Poeppel_0003

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Freitagvormittag, 27.07.2018, gegen 10:45 Uhr, wurde durch einen Fischwirt eine Verunreinigung des „Nollenbachs“ im Ortsteil Bibelsberg festgestellt. Er verständigte daraufhin umgehend die Integrierte Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112, welche mehrere Feuerwehren zur Einsatzstelle entsandte.
Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, waren aus dem Güllesilo eines landwirtschaftlichen Anwesens, aufgrund eines Bedienfehlers, rund 3.000 bis 4.000 Liter Fäkalien unkontrolliert in das Gewässer gelangt. Durch die eingesetzten Feuerwehren konnte durch Errichtung von Speeren im Gewässer eine Ausbreitung, bzw. Einleitung der Verunreinigung in die Fischzucht verhindert werden.
Durch das Wasserwirtschaftsamt wurden Proben entnommen. Der Verursacher hat mit einer Strafanzeige zu rechnen. Weitere Ermittlungen müssen im Einzelnen durch die Polizeiinspektion Memmingen noch durchgeführt werden.