Ottobeuren – Kostenlose Aktion: Die Festplatte vor den eigenen Augen vernichten lassen

Wirklich vernichtet sind Daten von einer Festplatte erst, wenn diese komplett unbrauchbar gemacht wurde. Foto: Landratsamt Unterallgäu

Wirklich vernichtet sind Daten von einer Festplatte erst, wenn diese komplett unbrauchbar gemacht wurde. Foto: Landratsamt Unterallgäu

Datenschutztag am 28. Januar 2015 am Wertstoffhof Ottobeuren – „Datenkiller“ im Einsatz

Datenschutz ist in aller Munde und wichtiger denn je. Was aber tun, wenn der alte Rechner schlapp gemacht hat und entsorgt werden muss? Wie stellt man sicher, dass die Daten dann tatsächlich für niemanden mehr zugänglich sind? Hier kann der „Datenkiller“ helfen. Diesen stellt die Firma recycle it GmbH aus Eppishausen in Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises am Mittwoch, 28. Januar, zur Verfügung. Von 14 bis 17 Uhr kann man an diesem Tag alte Festplatten am Wertstoffhof Ottobeuren absolut sicher und einfach vor den eigenen Augen vernichten lassen. Die Aktion ist für alle Bürger, Gewerbetreibende und Freiberufler kostenlos.

„Will oder kann man wegen eines Defekts eine Festplatte nicht mehr überschreiben, können die auf der Platte befindlichen Daten nur unlesbar gemacht werden, indem die Festplatte beschädigt wird“, sagt Edgar Putz von der Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises. Bei der physikalischen Vernichtung werde versucht, den maximalen Schaden anzurichten.

Schon das Verbiegen oder Zerkratzen der Scheiben führt laut Putz dazu, dass die gängigen Methoden der softwaretechnischen Datenrettung nicht mehr anwendbar sind. Achten sollte man allerdings darauf, dass einige Festplattenhersteller Glasscheiben verwendet haben. Deshalb sollte man bei einem entsprechenden Vorhaben Schutzkleidung tragen. „Einfacher ist es da, alte Festplatten beim Aktionstag zum Wertstoffhof Ottobeuren zu bringen“, sagt Putz. Das von der Firma Recycle it entwickelte Verfahren des Zerkleinerns von Festplatten sei nach den Vorgaben des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und der DIN 66399 zertifiziert. Das durch die Zerkleinerung der Festplatten gewonnene Schreddergut wird wiederverwertet. Darin enthalten sind unter anderem Kupfer und Aluminium.

Neben Festplatten können an diesem Tag auch DVDs, CDs, Magnetbänder, USB-Sticks  und Disketten kostenlos vernichtet werden.

Info: Informationen rund um die Entsorgung von Elektroschrott findet man unter www.unterallgaeu.de/abfall. Die Abfallwirtschaftsberatung ist telefonisch unter (08261) 995-367 oder -467 erreichbar.