Ottobeuren – Flammen schlagen aus Hausdach – Feuerwehr hat Brand schnell unter Kontrolle

loscheinsatz-drehleiterAm Donnerstagmorgen, 02.11.2017, gegen 05:40 Uhr, wurde  die Integrierten Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 von einen Dachstuhlbrand in Ottobeuren, Lkrs. Unterallgäu, informiert.

Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr Ottobeuren schlugen Flammen aus dem Dachstuhl. Über die Drehleiter wurde der Brand am Dach abgelöscht, ebenso waren Einsatzkräfte unter Atemschutz im Gebäudeinneren. Das Dach musste durch die Feuerwehr teilweise geöffnet werden. Die 72-jährige Bewohnerin des Hauses wurde durch einen Nachbarn aus dem Haus gerettet. Dieser bemerkte den Brand auch und konnte die Bewohnerin, die zunächst noch versuchte das Feuer mit einem Eimer Wasser zu löschen, durch sein beherztes Eingreifen aus dem Haus verbringen. Beide Personen blieben unverletzt. Am Haus entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Ottobeuren und eine zusätzliche Drehleiter der Feuerwehr Memmingen eingesetzt. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen (KDD) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand kann eine Fremdeinwirkung durch Dritte ausgeschlossen werden.