Ottobeuren – Faschingstreiben fordert Kopfplatzwunde

polizisten-38

Foto: Symbolfoto

Am Sonntag Morgen, 08.02.2015, kam es gegen 4.45 Uhr, während eines Faschingstreibens zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Bar in Ottobeuren, Lkrs. Unterallgäu.

Ein 30-Jähriger schlug seinem 20-jährigen Gegenüber mit einem Stethoskop auf den Kopf, wodurch dieser eine Platzwunde am Kopf erlitt, die im Klinikum Memmingen behandelt werden musste. Beide Beteiligten waren alkoholisiert. Der Grund des Streites ist bislang nicht bekannt.