Ottobeuren – Ersthelfer retten 55-jährigen bewusstlosen Mann aus Baum

29-05-2013 unterallgäu memmingerberg arbeitsunfall schalung-schwerverletzt drehleiter-rettung poeppel new-facts-eu20130529 titel

Symbolbild

Am späten Montag Nachmittag, 03.11.2014, war ein 55-jähriger Unterallgäuer mit dem Zuschnitt einer Birke auf seinem Grundstück beschäftigt, als er nach derzeitigem Kenntnisstand infolge einer gesundheitlichen Ursache das Bewusstsein verlor und in etwa sieben Meter Höhe im Baum hängen blieb.

Als seine Frau um Hilfe rief, verständigten ein Anwohner und ein vorbeikommender Passant den Notruf 112, kletterten über die am Baum stehende Leiter zum Bewusstlosen und stützten diesen bis zum Eintreffenden der Feuerwehr Ottobeuren. Diese barg den Mann mit dem Rettungskorb der Drehleiter.

Dem Rettungsdienst gelang es, den Mann zu reanimieren; er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ehefrau wurde durch ein Kriseninterventionsteam (KIT) betreut. Der Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Anzeige