Ottobeuren – Dieselspur zieht sich über mehrere Kilometer

Lkrs. Unterallgäu-West | 24.09.2011 | 11-1037

11-1037-5

Samstagnachmittag, 24.09.2011, mussten zahlreiche Feuerwehren aus dem westlichen Unterallgäu von der Polizeieinsatzzentrale zur Technischen Hilfeleistung „Stufe I“ alarmiert werden. Ein Bus von einem im Landkreis ansässigen Unternehmen hat auf der Strecke zwischen Wolfertschwenden, Ottobeuren, Markt Rettenbach, Engetried, Betriebsstoff verloren. Die Feuerwehren mussten mit Besen und Ölbinder in Handarbeit, oft über mehrere hundert Meter weit, ausgelaufenen Diesel abbinden.

 

 

Im Einsatz waren die Feuerwehren Ottobeuren und Wolfertschwenden.

Anzeige