Ottobeuren – Bagger beschädigt Gasleitung beim Kindergarten

Lkrs. Unterallgäu/Ottobeuren | 27.10.2011 | 11-1261

DSC 06001

Ein Großaufgebot von Rettungs- und Einsatzkräften wurde am Mittwochnachmittag, 27.10.2011, alarmiert, nachdem eine Gasleitung in Ottobeuren bei Bauarbeiten beschädigt worden war. Gegen 14.55 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung ein, dass an einer Baustelle im Friedhofweg Gas aus einem Leck in einer Leitung ausströmen würde. Das Leck wurde durch Baggerarbeiten hervorgerufen. Aus diesem Grund wurden, neben den Polizeikräften, die Feuerwehr Ottobeuren sowie der Rettungsdienst alarmiert.

Da das Gasleck direkt neben dem Kindergarten war, verständigten Arbeiten die Kindergartenleitung über den Vorfall. Die insgesamt sieben anwesenden Erzieherinnen verließen daraufhin mit den 24 Kindern selbständig den Kindergarten und entfernten sich ruhig und geordnet vom Ort des Geschehens. Die Feuerwehr sperrte weiträumig um die Schadensstelle ab und führte Messungen durch. Ein Stördienstteam eines Erdgas-Versorgungsunternehmens konnte die Gaszufuhr unterbrechen und somit ein weiteres Ausströmen von Erdgas unterbinden. Verletzt wurde durch den Gasaustritt niemand. 

Anzeige