Ottobeuren – Auffunfall fordert einen Verletzten – Schonende Rettung durch die Feuerwehr

01-07-2016_Unterallgaeu_Ottobeuren_Auffahrungsfall_Feuerwehr_Polizei_0002

Foto: Pöppel

Am Freitagnachmittag, 01.07.2016, kam es auf der Langenberger Straße, Ecke Johannes-Gutenberg-Straße, in Ottobeuren, Lkrs. Unterallgäu, zu einen Verkehrsunfall.

Drei Fahrzeuge waren ortsauswärts von Ottobeuren auf der Langenberger Straße unterwegs. Der erste Pkw wollte in die Johannes-Gutenberg-Straße abbiegen und setzte entsprechend den Blinker. Verkehrsbedingt musste das Fahrzeug stoppen. Der nachfolgende Pkw, ein silberner BMW, bemerkte den Bremsvorgang und blieb ebenfalls stehen. Der nachfolgende Kleinlastwagen hatte den Bremsvorgang nicht bemerkt und ist auf den silbernen BMW aufgefahren. Der Fahrer im BMW wurde verletzt und klagte über Schmerzen in der Wirbelsäule. Aus diesem Grund forderten die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes die Feuerwehr Ottobeuren mit hydraulischen Rettungsgerät an. Durch die Feuerwehr wurde das Dach des BMW abgenommen und der Patient geborgen. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht.