Ottobeuren – 68-Jährige nach Frontalzusammenstoss eingeklemmt im Fahrzeug

Anzeige

04-11-2014-unterallgaeu-ottobeuren-reuthen-unfall-pkw-bum-feuerwehr-toedlich-poeppel-new-facts-eu20141104_0012

Symbolbild

Am Donnerstagabend, 20.04.2017, befuhr eine 43-jährige Frau die MN18 von Bad Grönenbach in Richtung Ottobeuren, Lkrs. Unterallgäu. Circa ein Kilometer vor Ottobeuren kam Sie zu weit nach links, überfuhr die mittlere Fahrbahnmarkierung und stieß seitlich frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.
Durch den Zusammenstoß wurde das Fahrzeug der Unfallverursacherin nach rechts in den Graben geschleudert. Die Fahrerin blieb unverletzt. Die 68-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges, wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Ottobeuren mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie erlitt Verletzungen am Bein und wurde zur Erstversorgung mit Notarzt und Rettungswagen ins Klinikum Memmingen verbracht.
Die Fahrbahn wurde während der Unfallaufnahme durch die Feuerwehr Ottobeuren gesperrt und ausgeleuchtet. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf circa 16.000 Euro geschätzt.

Anzeige