Ottobeuren – 56-jähriger Handwerker stürzt durch Gerüst

29-05-2013 unterallgäu memmingerberg arbeitsunfall schalung-schwerverletzt drehleiter-rettung poeppel new-facts-eu20130529 titel

Symbolbild

Eine nicht richtig gesicherte Zwischenplatte eines Gerüstes wurde am Montag Nachmittag, 04.08.2014, einem 56-jährigem Handwerker zum Verhängnis. Der Mann war mit dem Gerüstaufbau beschäftigt und stürzte nach dem Betreten der nicht ordentlich gesicherten Zwischenplatte etwa sechs Meter in die Tiefe. Hierbei zog sich der Kemptener schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Er musste mit Hilfe der Drehleiter von der Feuerwehr Ottobeuren, Notarzt und Rettungsdienst vom Gerüst geborgen werden und anschließend schwer verletzt ins Klinikum gebracht werden.

Die Memminger Polizei wird die Berufsgenossenschaft in die Unfallermittlungen mit einbeziehen.

Anzeige