Ostukraine: Separatisten fordern "West-Spione" zum Abzug auf

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Kiew (dts Nachrichtenagentur) – Der selbst ernannte Bürgermeister der ostukrainischen Stadt Slawjansk, Wjatscheslav Ponomarew, hat westliche Mitarbeiter von Regierungen und internationalen Organisationen aufgefordert, die von Separatisten beherrschten Gebiete in der Ostukraine zu verlassen: „Die West-Spione sollen zu Hause bleiben, das habe ich der OSZE auch klipp und klar gesagt“, sagte Ponomarew der „Bild-Zeitung“. „Ich kann nicht verstehen, warum ihre Mitarbeiter das ignorieren und trotzdem an unseren Checkpoints unterwegs sind.“ Laut Ponomarew befinden sich die seit Montag vermissten Mitarbeiter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) nicht in Slawjansk.

„Sie sind in Luhansk und werden dort verhört, wir müssen erst genau rausbekommen, was sie bei uns wollten. Wir haben sie südöstlich von Slawjansk fest genommen.“ Ponomarew sagte weiter, dass sich Slawjansk auf einen Angriff der ukrainischen Armee einstelle: „Wir haben die Kinder aus der Stadt gebracht und alle, die kämpfen können sind aufgefordert, uns gegen die Angriffe der Ukrainer zu verteidigen.“

Anzeige