Ostallgäu – Unterallgäu – Serie von Einbrüchen in Vereinsheime und Gaststätten

einbrecher fenster polizei-foto new-facts-euIn der Nacht zum Donnerstag, 12.10.2017, kam es zu insgesamt sieben Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Vereinsheime und in eine Gaststätte. In Mauerstetten wurde die Scheibe einer Gaststätte in der Mauerstettener Straße eingeschlagen. Dadurch wurde die Alarmanlage ausgelöst und der Täter flüchtete, ohne in das Objekt zu gelangen. Zwei Häuser weiter befindet sich ein Vereinsheim, bei dem der gleiche Täter mehr Erfolg hatte. Nach dem Einschlagen einer Scheibe entriegelte er die Terrassentüre und entwendete einen älteren Computer und einen geringen Bargeldbetrag aus einer Spardose. Der entstandene Sachschaden an beiden Objekten beträgt etwa 2.500 Euro.

In Oberostendorf wurden die Scheiben von zwei Vereinsheimen am Sportplatz eingeschlagen und ein 42 Zoll Fernseher sowie eine Kiste Cola und Süßigkeiten entwendet. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest. In Pforzen wurde wieder die Fensterscheibe des Sportvereins eingeschlagen, das Fenster entriegelt und nach Wertgegenständen gesucht. Hier wurden ein Laptop und mehrere Päckchen Kaffee gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Der letzte Tatort liegt in Obergünzburg in der Kaufbeurer Straße, wo ebenfalls bei zwei Vereinsheimen die Scheiben eingeschlagen wurden. In einem Fall wurde ein Laptop entwendet und im zweiten Fall zog der Täter ohne Beute von dannen. Der entstandene Sachschaden an beiden Objekten beträgt etwa 500 Euro. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter Telefon 08341/933-0.

Aufgrund des oben beschriebenen „Modus Operandi“, sprich des Vorgehens, könnten die Einbrüche im Zusammenhang mit den bereits berichteten im Bereich der Polizeiinspektion Bad Wörishofen stehen.

BAD WÖRISHOFEN – In der Nacht von Sonntag auf Montag drang ein bislang unbekannter Täter in das Sportheim Bad Wörishofen ein. Dazu schlug er eine Fensterscheibe ein, so dass dieses Fenster entriegelt werden konnte. Im Verhältnis zum Beuteschaden, welcher aus Leergut, diversen Spirituosen und Lebensmitteln bestand, beläuft sich der Sachschaden auf rund 1.500 Euro, da zuvor noch versucht wurde, die Verglasung einer Terrassentür einzuschlagen. Die Sicherheitsverglasung hielt zwar den Schlägen stand, wurde jedoch durch die Schläge total zerstört. An einem Nebenraum des Sportheimes wurde zudem ein anderes Fenster aufgehebelt, so dass der oder die Täter auch hier in das Innere vordringen konnten. Hier wurde ein verschlossener Kühlschrank aufgebrochen. Außer Getränken befand sich jedoch nichts im Kühlschrank, die jedoch allesamt im Kühlschrank zurückblieben. Wer verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Sportheimes oder des Stadionrings gemacht hat wird gebeten, Kontakt mit der Polizei Bad Wörishofen unter Telefon 08247/96800 aufzunehmen.

Am Montag, 10.10.2017, wurde gegen Mittag festgestellt, dass in das Schützenheim in Kirchdorf bei Bad Wörishofen im Lkrs. Unterallgäu eingebrochen wurde. Am Tatort stellten die Beamten fest, dass auch in das in unmittelbarer Nähe befindliche Tennisheim eingebrochen wurde. An beiden Tatorten wurde eine Scheibe eingeschlagen und durch das angegangene Fenster eingestiegen. Im Schützenheim erbeutete der Täter einen niedrigen Bargeldbetrag und einige Packungen Zigaretten, im Tennisheim konnte er gar keine Beute machen. Der angerichtete Schaden beträgt jeweils ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, verdächtige Wahrnehmungen der Polizei mitzuteilen.