Ostallgäu – Mann misshandelt ehemalige Lebensgefährtin – Täter in Haft

Lkrs. Ostallgäu | 27.08.2011 | 11-892

images-15Schwer körperlich misshandelt, bedroht sowie an der Flucht aus der Wohnung gehindert, hat ein 36-jähriger Mann aus dem mittleren Ostallgäu seine ehemalige Lebensgefährtin in der Nacht auf vergangenen Sonntag. Der gewalttätige Übergriff des Mannes, der sich in einer Gemeinde im mittleren Ostallgäu zutrug, wurde der Polizei am Montagabend bekannt, nachdem Anzeige erstattet worden war.
Nach derzeitigem Erkenntnisstand wartete der ehemalige Lebensgefährte der jungen Frau in der gemeinsam genutzten Wohnung auf diese.
Es besteht der Verdacht, dass der 36-Jährige die junge Frau unvermittelt fesselte, knebelte, mit einer Schusswaffe bedrohte und körperlich schwer misshandelte.
Der jungen Frau gelang es schließlich, die Wohnung zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen.

Die Verletzungen, welche sie bei dem gewalttätigen Übergriff erlitten hatte, mussten ambulant versorgt werden.
Aufgrund des dringenden Verdachts der gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Bedrohung wurde der Mann am Dienstagmorgen vorläufig festgenommen. Bei der Festnahme des Mannes kam ein Spezialeinsatzkommando der Polizei zum Einsatz.
Der 36-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch am gleichen Tag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.
Dieser erließ Haftbefehl gegen den 36-Jährigen. Der Mann befindet sich nun in Untersuchungshaft.
Zu den Hintergründen der Tat ist zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage möglich. Die Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Kaufbeuren geführt werden, dauern an.

 

 

Anzeige