Ostallgäu – Gemeinsam vorwärts für die Weiterbildung im Allgäu

Landratsamt Ostallgäu | 26.08.2011 |

P4060009Auch im Allgäu zeigt sich der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Aus diesem Grund haben sich der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren bereits 2009 dem Thema Weiterbildung angenommen. Es wurde ein Bildungspakt geschlossen, der unter anderem das Bildungsportal Ostallgäu beinhaltet. Aufgrund der guten Nachfrage in den letzten beiden Jahren wurde das leadergeförderte Projekt auf das gesamte Allgäu ausgeweitet.

„Wir müssen unser berufliches Bildungsniveau ständig aktualisieren, wenn wir im Allgäu innovativ und zukunftsfähig bleiben wollen“ betont Sozialwirtin Kerstin Duchardt, als Projektleiterin des Bildungsportales Allgäu. Sie betreut nun in der Allgäu GmbH das zunächst für die Region Ostallgäu-Kaufbeuren gestartete Internetportal für berufliche Weiterbildung allgäuweit.

Zitat Landrat:

Ein Internetportal alleine genügt jedoch nicht: Der besondere Service zum Bildungsportal Allgäu liegt in persönlicher Bildungsberatung. Für konkrete Fragen rund um die eigene Karriere gibt es in Marktoberdorf, Kaufbeuren, Memmingen, Mindelheim und Lindenberg direkte Ansprechpartner.

 

Durch die systematische Auflistung von lokalen Angeboten über berufliche Fort- und Weiterbildung erhalten Berufstätige und Arbeitssuchende einen schnellen und konkreten Überblick über die zahlreichen Angebote. Eine Infothek gibt wichtige Hinweise zu finanziellen Förderprogrammen, Möglichkeiten für Wiedereinsteigerinnen und vieles mehr rund um den Beruf.

Weitere Informationen zur kostenlosen Beratung und zum Inhalt des Bildungsportal Allgäu findet man auf der Homepage www.bildung-allgaeu.de.

 

Bild: v.l.: Geschäftsführer Klaus Fischer Allgäu GmbH, Projektleiterin Kerstin Duchardt, Landrat Johann Fleschhut, Stefan Nitschke Allgäu GmbH bei einem Treffen im Landratsamt Ostallgäu zum Bildungsportal Allgäu

Bildquelle: LRA Ostallgäu

Anzeige