Ostallgäu – Bildungsberatung neu besetzt – Michael Kühn

Landratsamt Ostallgäu | 19.08.2011 |

BildungsberatungKuhn_11-08-18Mit Michael Kühn, einem Mann aus der Wirtschaft, ist die Position der Bildungsberatung im Landratsamt Ostallgäu seit Juli neu besetzt. Interessierte können bei ihm kostenlose Beratung in Fragen zu beruflichen Themen wie Fortbildung, Wiedereinstieg, Umorientierung in Anspruch nehmen. Im Gespräch mit ihm werden Perspektiven entwickelt, um sich zielgerichtet beruflich weiter zu entwickeln.

Der Informationsbedarf in der Vielfalt der Bildungsangebote ist hoch und gewinnt weiter an Bedeutung. Die Bildungsberatung ist neben dem Bildungsportal Allgäu im Internet Teil des Erfolgsmodells des Bildungspaktes Ostallgäu. Interessierte finden innerhalb des Portals unter www. bildung-ostallgaeu.de alle notwendigen Informationen zu Angeboten aus der Region. Wichtige Ergänzung innerhalb des Bildungspaktes ist die begleitende individuelle Beratung, die für das mittlere und südliche Ostallgäu nun durch Michael Kühn erfolgt. Seine Aufgaben als Bildungsberaters hierbei sind: Hilfe zu Fragestellungen, Bewertung der Kursangebote in Bezug auf persönlichem Nutzen, berufliche Perspektiven entwickeln, Vernetzen der Akteure, Kontakt zur Wirtschaft ausbauen, Mitgestaltung der Weiterbildungsangebote in der Region.

 

Michael Kühn (42) bringt in die Stelle der Bildungsberatung im Landratsamt Ostallgäu seine Erfahrungen als Handwerksmeister, Betriebswirt d.H. und geprüfter Berufspädagoge mit ein. Der Schwerpunkt seiner letzten beruflichen Jahre lag in seiner Tätigkeit als Berater und Trainer zu Berufsorientierungs- und Ausbildungskonzepten, Personal – und Organisationsentwicklung. In Kühns ersten Tagen der Bildungsberatung bestätigte sich bereits sein persönlicher Ansatz in der Beratung: „Arbeitszeit ist Lebenszeit und Existenzsicherung, damit sollte bewusst umgegangen werden. Weiterbildung schafft Perspektiven, darum möchte ich Menschen zum lebenslangen Lernen begeistern.“

Der nördliche Landkreis wird wie bisher von Jürgen Wendlinger von der VHS Kaufbeuren versorgt.

Anzeige