Orkantief „Joachim“ erreicht Schwaben

Lkrs. Unterallgäu/Memmingen | 16.12.2011 | 11-1644

DSC 0004

Die ersten Boten des Orkantiefs „Joachim“ haben im Laufe des Freitagnachmittags, 16.12.2011, Schwaben erreicht. In Wangen wurde durch eine Windböe der 10 Meter hohe Weihnachtsbaum auf dem Postplatz umgerissen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Kurz nach Ortsausgang Benningen, Lkrs. Unterallgäu, wurde durch eine Sturmböe eine Transporter mit Anhänger von der Fahrbahn gedrückt. Der Fahrer konnte das Gespann abfangen und nur der Anhänger stellte sich quer und drohte zu kippen. Fahrzeuglenker und Polizei konnten den Anhänger wieder auf die Räder stellen.

Im Bereich Buxach/Hart, Holzgünz, Niederrieden, Lauberhart und Bad Grönenbach mussten die örtlichen Feuerwehren ausrücken, um umgestürzte Bäume von der Fahrbahn zu räumen. Es kann davon ausgegangen werden, dass im Laufe der Nacht noch zahlreiche weitere Einsätze für die Wehrmänner folgen werden.

Anzeige