Oppositionspartei APC erklärt sich zum Wahlsieger in Nigeria

Abuja – Die Oppositionspartei APC von Muhammadu Buhari hat sich am Dienstag zum Sieger der Wahl in Nigeria erklärt. Man rechne damit, dass der bisherige Präsident Goodluck Jonathan seine Niederlage eingestehen werde, sagte ein Sprecher der Partei. Bei den Parlaments- und Präsidentenwahlen hatte sich zunächst ein knappes Rennen abgezeichnet, nach Auszählung der Stimmen in 34 der 36 Bundesstaaten hatte sich ein Vorsprung für Buhari abgezeichnet.

Die Wahl war von Attentaten der radikalislamischen Gruppierung Boko Haram überschattet, am Sonntag hatten zudem Tausende Nigerianer gegen angeblichen Wahlbetrug protestiert und eine Wiederholung der Wahl verlangt. Rund 70 Millionen Wahlberechtigte waren zur Abstimmung aufgerufen. Ursprünglich sollten die Wahlen am 14. Februar stattfinden, wegen des Kampfs gegen Boko Haram waren sie jedoch auf den 28. März verschoben worden.

Über dts Nachrichtenagentur