Oppermann: Wahlziel der SPD sind "30 Prozent plus X"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat erklärt, dass das Ziel seiner Partei bei den kommenden Bundestagswahlen bei mehr als 30 Prozent liege. „Die SPD kämpft bei der Bundestagswahl um 30 Prozent plus X“, sagte er in einem Interview mit der Zeitung „Welt am Sonntag“. Zugleich werde man nach der Wahl mit allen Parteien „außer der AfD“ sprechen.

„Wir suchen den Partner, mit dem wir am meisten umsetzen können“, so der Fraktionsvorsitzende weiter. Noch im Januar werde zudem die Entscheidung über die Nachfolge des scheidenden Außenministers Frank-Walter Steinmeier fallen. „Martin Schulz wäre mit seiner internationalen Expertise hervorragend qualifiziert, das Auswärtige Amt zu leiten. Er kann Außenminister. Eine Entscheidung über die Nachfolge Steinmeiers wird noch in diesem Monat fallen.“

Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur