Olympia-Dritte Stahl traut deutschen Speerwerfern Weltrekordweite zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die ehemalige Leichtathletin Linda Stahl traut den deutschen Speerwerfern Thomas Röhler und Johannes Vetter zu, in naher Zukunft den 21 Jahre alten Weltrekord des Tschechen Jan Zelezny von 98,48 Metern zu verbessern. „Thomas ist insgesamt konstanter, und aus der Konstanz kann man einen perfekten Wurf erwischen. Johannes hat diese unglaubliche Kraft, wenn er einen Wurf perfekt trifft, kann der auch über den Weltrekord hinausgehen. Man sieht auf jeden Fall, dass der Rekord nicht mehr so für die Ewigkeit ist, wie er mal schien“, sagte die Olympiadritte von 2012 im Speerwurf der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Vetter (94,44 Meter) und Röhler (93,30) führen die Weltjahresbestenliste vor dem dritten Deutschen Andreas Hofmann (88,79) an und zählen zu den Top-Favoriten auf den Gewinn des WM-Titels in London am Samstagabend. Stahl outete sich zudem als Fan von Röhlers Wurfstil: „Thomas beim Werfen zuzusehen, ist ein Genuss, so eine Technik hätte ich auch gerne gehabt“, sagte sie. Die Leverkusenerin hatte im Vorjahr ihre Laufbahn beendet und arbeitet heute als Ärztin.