Offenhausen – Busfahrer mit Messer bedroht

Lkrs. Neu-Ulm/Offenhausen | 10.01.2012 | 12-0065

polizeiauto-55Ein Fahrstreifenwechsel war Dienstag Nachmittag, 10.01.2012, die Ursache für einen Streit zwischen einem Busfahrer und einem Pkw-Lenker. Der 61-jährige Busfahrer fühlte sich von einem 47-jährigen Pkw-Lenker, der in der Otto-Hahn-Straße auf seine Fahrbahn wechselte, offensichtlich behindert und stellte ihn in der Leibnizstraße zur Rede. Im Laufe der verbalen Auseinandersetzung holte der Autofahrer aus der Seitenablage seines Fahrzeugs ein längeres Messer und bedrohte den Busfahrer massiv. Beim Eintreffen der Polizeibeamten hatte sich die Situation wieder beruhigt. Der Autofahrer händigte den Beamten das Messer umgehend aus. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und nach dem Waffengesetz, außerdem wird die Führerscheinstelle über diesen Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Anzeige