Offenhausen – Brand in Werksküche schnell gelöscht

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm-Offenhausen | 14.03.2012 | 12-0577

feuerwehr-elw11

Nachtrag, 14.03.2012, 11.30 Uhr:

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten zu einem technischen Defekt an einem Boiler. Ein strafrechtlicher Vorwurf steht nicht im Raum.

Schnell gelöscht war Mittwoch Morgen, 14.03.2012, ein Feuer in einer Werksküche. Der Brand im Stadtteil Offenhausen löste gegen 2.30 Uhr über die Brandmeldeanlage Alarm bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller aus und die Feuerwehren Neu-Ulm, Pfuhl, ein Sonderfahrzeug der Feuerwehr Reutti, die Werksfeuerwehr und Beamte der Polizeiinspektion kamen zum Einsatz. Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei Neu-Ulm konzentrieren sich auf ein Aggregat im Kühlraum. Ein technischer Defekt liegt nahe, kann aber noch nicht endgültig bestätigt werden. Personen wurden nicht verletzt, die vorläufige Schätzung des Sachschadens beläuft sich auf 75.000 Euro.

Anzeige