Özdemir warnt Union vor Zugeständnissen an AfD

Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Union vor falschen Schlüssen aus dem Wahlerfolg der eurokritischen AfD gewarnt: „Man kriegt die AfD nicht klein, indem man ihre Wähler belohnt“, sagte er der „Welt“. Die Union dürfe der AfD keine inhaltlichen Zugeständnisse machen. „Die Union würde ihre Seele verkaufen – gerade in ihrer Haltung zu Europa. Bei der AfD ist klare Kante angesagt.“ Özdemir ließ zugleich Sympathie für ein schwarz-grünes Bündnis nach der nächsten Bundestagswahl erkennen.

Die Ankündigung von CDU-Generalsekretär Peter Tauber, er werde sich für eine Koalition mit den Grünen einsetzen, kommentierte er mit den Worten: „Das ist schön, das soll er machen.“ Allerdings sei es viel zu früh, um vorherzusagen, was nach der Bundestagswahl 2017 passieren werde. „Ich nehme zur Kenntnis, dass Union und SPD miteinander kuscheln. Die können gar nicht genug voneinander kriegen und würden am liebsten in die Verlängerung gehen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige