Özdemir attackiert Gabriel im Streit um Klimaschutz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Streit um den Klimaschutzplan der Bundesregierung hat Grünen-Chef Cem Özdemir den SPD-Vorsitzenden und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel scharf angegriffen. „Wir waren mal Vorreiter beim Klimaschutz. Aber jetzt reist Gabriel nach China, um die Chinesen zu bewegen, dass sie bei der Elektromobilität auf die Bremse treten“, sagte Özdemir der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Zur UN-Klimakonferenz drohe die Große Koalition mit leeren Händen zu fahren. „Deutschland ist heute weltweit zum Verhinderer von Klimaschutz geworden – und Herr Gabriel ist der Anführer dieser Bewegung“, sagte Özdemir. „Wenn man nicht will, dass über die Zukunft der deutschen Automobilindustrie der Bürgermeister von Peking entscheidet, dann muss die nächste Bundesregierung durchsetzen, dass in Deutschland und möglichst überall ab 2030 kein Auto mit fossilem Verbrennungsmotor mehr neu zu gelassen wird“, so der Grünen-Vorsitzende.

Cem Özdemir, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Cem Özdemir, über dts Nachrichtenagentur