Österreichs Außenminister Kurz geht auf Distanz zu Erdogan

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) geht auf Distanz zum türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. „Ich sehe die Türkei nicht als Mitglied in der Europäischen Union. Aus meiner Sicht hat sich die Türkei zwar in den letzten zehn Jahren wirtschaftlich gut entwickelt, aber in Fragen der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit, der Menschenrechte hat sie sich in den letzten Jahren immer weiter weg von Europa entwickelt“, sagte Kurz der „Neuen Westfälischen“ (Freitagsausgabe).

Das zeigten auch die Entwicklungen seit dem zu verurteilenden Putschversuch Mitte Juli: „Etwa die Überlegungen zur Einführung der Todesstrafe, die im klaren Widerspruch zu den europäischen Grundwerten steht, und auch die neuerlichen Verhaftungen von Journalisten“, so Kurz.

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur