Österreicher rechnen mit Wiederholung der Präsidentschaftswahl

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Wegen Unregelmäßigkeiten bei der Stimmauszählung wächst in Österreich die Sorge, dass die Präsidentschaftswahl vom 22. Mai wiederholt werden muss. Mitglieder der österreichischen Bundesregierung schätzten die Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung mittlerweile auf „60 bis 70 Prozent“, berichtet „Bild“ (Mittwoch). Als Termin für die erneute Wahl würden bereits der 25. September oder der 2. Oktober gehandelt, so „Bild“.

Der Grünen-Kandidat Alexander van der Bellen hatte am 22. Mai mit rund 30.000 Stimmen Vorsprung vor FPÖ-Kandidat Norbert Hofer gewonnen. Hofers FPÖ hatte die Wahl daraufhin angefochten.

Wahllokal, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wahllokal, über dts Nachrichtenagentur