Österreich: Drei Tote bei tragischem Unfall in Brunnenschacht

Notarzt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur

St. Pölten – Im niederösterreichischen Bezirk Zwettl sind am Sonntagabend gegen 19:15 Uhr drei Personen in einem Brunnenschacht tödlich verunglückt. Bei den Toten handelt es sich um einen 54-jährigen Mann, dessen 26-jährige Tochter sowie deren 33-jährigen Ehemann, teilte die örtliche Polizei am Montag mit. Nach Angaben der Beamten befanden sich die drei Personen aus derzeit unbekannter Ursache am Boden eines acht Meter tiefen Brunnens, wobei von einem Unfall ausgegangen werden könne.

Angeblich arbeitete der 54-Jährige im Brunnenschacht und verlor dort die Besinnung, berichten österreichische Medien. Daraufhin sei das Ehepaar dem 54-Jährigen nachgeklettert und habe dann ebenfalls das Bewusstsein verloren. Zuvor habe der 33-Jährige noch die Rettungskräfte alarmiert, berichten österreichische Medien weiter. Beide Männer konnten nur noch tot geborgen werden, teilte die Polizei weiter mit. Die 33-jährige Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, verstarb jedoch während des Transportes.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige