Ökonom: Eurogruppe sollte Sparauflagen für Griechenland lockern

Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Dennis Snower, fordert die Eurogruppe auf, die Sparauflagen für Griechenland zu lockern. „Es müssen realistische Regeln vereinbart werden, die Griechenland eine antizyklische Fiskalpolitik erlauben“, sagte Snower der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). „In der jetzigen Situation muss sich der Staat stärker verschulden und mit Staatsausgaben die Wirtschaft ankurbeln“, sagte der Top-Ökonom.

„Die massiven Sparprogramme, die derzeit von Griechenland verlangt werden, verschärfen die Probleme des Landes“, erklärte er. Im Gegenzug müsse sich die neue griechische Regierung aber verpflichten, Reformen umzusetzen und in besseren Zeiten Schulden abzubauen. Wenn sich Athen dazu jetzt verpflichte, „muss das Land einen Teil seiner Schulden loswerden. Zum einen durch Privatisierung von Staatseigentum, zum anderen durch einen erneuten Schuldenschnitt“, sagte Snower.

Über dts Nachrichtenagentur