Ochsenhausen – Vermisstensuche nach einem 41-jährigen Mann

Lkrs. Biberach/Ochsenhausen + 19.12.2012 + 12-2973

polizist-76UPDATE

Der seit dem 18. Dezember in Ochsenhausen vermisste 41-jährige Mann ist verstorben. Ein Spaziergänger entdeckte den leblosen Körper am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, im Bachbett der Laubach, in der Nähe des gleichnamigen Ochsenhausener Teilorts. Nach Durchführung kriminalpolizeilicher Untersuchungen und einer ärztlichen Leichenschau ergaben sich keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wird eine Obduktion durchgeführt.

Wie berichtet  hatte der Mann an einer Feier in einer Gaststätte teilgenommen und diese in den frühen Morgenstunden des 18. Dezembers verlassen, seit dem galt er als vermisst.  Durchgeführte Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg.   

Ein 41-jähriger Mann wird seit Dienstag Morgen, 18.12.2012, nach einer Weihnachtsfeier in einer Gaststätte in Ochsenhausen vermisst. Der Mann verließ gegen 2.00 Uhr allein die Gaststätte im Laubacher Weg Ochsenhausen und ist seit dieser Zeit unbekannten Aufenthalts. Es ist nicht auszuschließen, dass er sich in einer hilflosen oder gesundheitsgefährdenden Lage befindet. Er ist 180 cm groß, hat dunkle, kurze Haare, „Geheimratsecken“, ist schlank und dunkel bekleidet.

Hinweise zu der Person nimmt der Polizeiposten Ochsenhausen, Telefon 07352/202050, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Polizei, Feuerwehr und weitere Hilfskräfte suchen seit Mittwoch Abend, 19.12.2012, im Bereich Ochsenhausen, Erlenmoos und Rot an der Rot intensiv nach dem Mann.

 

Anzeige