Ochsenhausen – Unbekannter löst Radmuttern bei Lkw

Lkrs. Biberach/Laupheim/Ochsenhausen + 05.02.2013 + 13-0240

Nach mehreren Vorkommnissen bei einem Laupheimer Unternehmer ist nun auch ein Transporteur in Ochsenhausen betroffen. Auch dort wurden vermutlich durch einen Unbekannten Radmuttern an einem Lkw gelöst. Das Fahrzeug, ein Lastwagen mit Anhänger, stand zuletzt in der Nacht von Montag auf Dienstag, 05.02.2013, auf einem Betriebsgelände im Mühlweg in Reinstetten bei Ochsenhausen.

Polizei54Als ein Fahrer des Unternehmens am Dienstag Morgen, 05.02.2013, gegen 7 Uhr, mit dem Lastzug von Reinstetten nach Ochsenhausen fuhr, ging bei Goppertshofen kurz vor Ochsenhausen unbemerkt ein Zwillingsreifen hinten links am Zugfahrzeug verloren. In den Unteren Stegwiesen in Ochsenhausen löste sich daraufhin der zweite Zwillingsreifen desselben Rades. Als der Fahrer dies bemerkt hatte, waren keine Radmuttern mehr vorhanden. Vier Radmuttern konnten später bei dem zuerst verlorenen Rad bei Goppertshofen aufgefunden werden. Die übrigen Räder am Fahrzeug waren nicht betroffen. Andere Verkehrsteilnehmer wurden durch den Vorfall nicht gefährdet oder geschädigt.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Radmuttern am Zwillingsrad mutwillig gelöst wurden. Das selbständige Lösen aller Radmuttern an einem Rad in kurzer Zeit konnte als unwahrscheinlich ausgeschlossen werden. Ermittlungsansätze sind bisher nicht vorhanden. Für einen Tatzusammenhang mit anderen ähnlichen Vorfällen gibt es derzeit keine Hinweise, allerdings kann dies auch nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei bittet die Lkw-Fahrer um erhöhte Aufmerksamkeit. Die Tat ist kein Kavaliersdelikt und kann schlimme Folgen haben. Wer erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen bis hin zu mehrjähriger Freiheitsstrafe rechnen.

Zum Lösen von Radmuttern an Lkw ist spezielles Werkzeug und erhöhter Kraftaufwand nötig. Sollten jemand Personen auffallen, die sich an solchen Fahrzeugen in verdächtiger Weise zu schaffen machen, wird um sofortige  Mitteilung an die Polizei gebeten. Im aktuellen Fall bittet die Polizei in Ochsenhausen um Hinweise unter der Telefon 07352/202050.

 

Anzeige