Ochsenhausen – Feuerwehrgroßübung in der Klosteranlage

Lkrs. Biberach/Ochsenhausen | 15.10.2011 | 11-1182

DSC 0150

Am Samstagmittag, 15.10.2011, kurz nach 13.00 Uhr, begann die Großübung der Feuerwehren Ochsenhausen, Laupheim, Mittelbuch, Reinstetten, Bad Buchau. In der Klosteranlage Ochsenhausen kam nach Übungslage zu einem Brand auf einem Schülerzimmer. Ein Papierkorb hatte sich entszündet und kurz nach Mittag die Brandmeldeanlagen (BMA) ausgelöst. Über Funkmeldeempfänger wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Die Bewohner und Mitarbeiter verlassen beim Ertönen der hauseigenen Warneinrichtung (Feuerwalarm) ihre Zimmer bzw. das Gebäude. Durch eine weitere Unachtsamkeit eines Bewohners bleibt eine Zimmertür offen stehen und dichter Brandrauch strömt in den Flur.

Einige Bewohner geraten in Panik und drängen zu den Zimmer- und Flurfenstern. Aufgrund des sich rasch ausbreitenden Feuers in dem Zimmer dringt immer mehr Brandrauch in den Flur, die ersten Bewohner brechen zusammen, da sie die heißen Brandgase, besonders das giftige Kohlenmonoxid, einatmen.

In dem Zimmer des Brandausbruches kommt es zu einer Rauchgasdurchzündung. Hierbei treten auch Flammenzungen in den Flurbereich ein und verletzten die dort befindlichen Personen.

Zur Versorgung der Verletzten wurde der Rettungsdienst Ochsenhausen sowie die Schnelleinsatzgruppe (SEG) alarmiert.

[maxgallery name=“11-1182/gallerie2{/gallery}

[maxgallery name=“11-1182/gallerie3{/gallery}

[maxgallery name=“11-1182/gallerie4{/gallery}

[maxgallery name=“11-1182/gallerie5{/gallery}

[maxgallery name=“11-1182/gallerie6{/gallery}

[maxgallery name=“11-1182/gallerie7{/gallery}

Anzeige