Oberstdorf/Alzey – Vermisstenfall Joachim Kupilas – Spur führt ins Allgäu

kupilas

In einem bereits seit mehreren Wochen andauernden Vermisstenfall führt die Spur nach Oberstdorf.

Der 76-Jährige, aus dem Landkreis Alzey-Worms stammende, Joachim Kupilas war bereits am 09.09.2014 von Angehörigen als vermisst gemeldet worden. Bei einer durch die Bahn unabhängig von der Vermissung durchgeführten zwangsweisen Öffnung eines Schließfaches am Bahnhof Oberstdorf wurden zwischenzeitlich persönliche Gegenstände des Vermissten aufgefunden. Daraufhin wurden im dortigen Bereich Ermittlungen angestellt, ob sich der Vermisste tatsächlich in diesem Bereich aufgehalten hat. Hierdurch steht zwischenzeitlich fest, dass er zumindest im Zeitraum 15.08.2014 bis 19.08.2014 in Hotels in Oberstdorf abgestiegen war. Am Morgen des 19.08.2014 verließ er nach derzeitigem Ermittlungsstand vermutlich mit einem Taxi Oberstdorf. Das Ziel der Fahrt ist bisher unbekannt. Seitdem fehlt jede Spur von dem Rentner. Aufgrund bestehender Erkrankungen könnte sich Herr Kupilas in einem Gesundheitszustand befinden, in dem er ärztliche Hilfe benötigen.

Er ist 76 Jahre alt, 184 cm groß und von kräftiger Statur (96 kg). Er trägt eine Brille und hat eine Halbglatze mit weißfarbenem Haarkranz und spricht hochdeutsch. Über die Bekleidung des Vermissten Kupilas ist nichts bekannt. Er führt vermutlich keine Gegenstände mit sich. Hinweise auf den Verbleib des Vermissten nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Kempten oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Anzeige