Oberstdorf – Zwei Fußgänger angefahren und geflüchtet

Lkrs. Oberallgäu/Obersdorf | 26.02.2012 | 12-0477

unfallspurenZu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntagmorgen, 26.02.2012, gegen 3.00 Uhr, in Oberstdorf, als ein zunächst unbekannter Autofahrer mit einem weißen Kleinwagen der Marke Opel Corsa mit höherer Geschwindigkeit in der Oststraße in Fahrtrichtung Nebelhorn fuhr und auf Höhe eines Fischrestaurants zwei auf der Straße befindliche Fußgänger von hinten frontal mit der Motorhaube erfasste. Die beiden 17- und 18-jährigen Männer wurden durch den Aufprall über die Motorhaube geschleudert, so dass der eine vor dem Fahrzeug, der andere neben dem Fahrzeug auf den Boden zu Fall kam. Nur der Tatsache, dass der zuvor deutlich zu schnell fahrende Autofahrer im Moment des Zusammenstoßes deutlich abbremste und die Fußgänger sich über die Motorhaube „abrollten“ ist es zu verdanken, dass die beiden lediglich leicht verletzt wurden und mit Prellungen und Schürfwunden davonkamen.

Anstatt sich um die Verletzten zu kümmern und auszusteigen, gab der Autofahrer plötzlich Gas und fuhr mit hohem Tempo die Oststraße in Fahrtrichtung Nebelhorn davon. Über die Beobachtung eines Zeugen konnte der Halter des unfallflüchtigen Fahrzeug jedoch ermittelt werden.

Bei einer Überprüfung der Halteranschrift konnten der Halter und dessen Ehefrau, welche beide deutlich alkoholisiert waren, angetroffen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde bei beiden eine Blutentnahme angeordnet, nachdem die Fahrereigenschaft nicht sicher feststand.

Die Polizeiinspektion Oberstdorf bittet nun unbeteiligte Zeugen, die sich Sonntag früh gegen 3.00  Uhr im südlichen Ortsgebiet aufgehalten haben und eventuell Angaben zum Unfallhergang oder die Flucht des Unfallverursachers machen können,  sich unter der polizeilichen Telefon 08322/9604-0 zu melden.

Hierbei interessiert die Ermittler besonders die Frage, ob Zeugen erkennen konnten, ob es sich bei dem Fahrer um eine männliche oder weibliche Person gehandelt hat und welche Kleidung getragen wurde. Aufgefallen sind hierzu zwei bis dato unbekannte Damen, die in unmittelbarer Nähe des Tatorts standen und den verletzten Fußgängern den Rat gaben, den Vorfall unbedingt bei der Polizei zu melden. Auch diese beiden Damen werden gebeten, sich dringend mit der Polizei Oberstdorf in Verbindung zu setzen.

Anzeige