Oberstdorf – Rettungseinsatz wegen Drogenkonsum

notarzt-rueckenschild juh new-facts-eu poeppelWeil der Mitarbeiter nicht zur Arbeit erschienen war, die Vorhänge seiner Wohnung zugezogen blieben und zudem der Wohnungsschlüssel von innen steckte, machten sich dessen Vermieter großen Sorgen und verständigten die Polizei.
Als dann Donnerstag Abend, 09.04.2015, auch der Polizei nicht geöffnet wurde und der Bewohner durch einen Fensterspalt regungslos auf dem Sofa liegend festgestellt wurde, musste die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet werden. Der 42-Jährige lebte zwar, musste aber dann unter starkem Einfluss von Betäubungsmitteln nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf dem Tisch in der Wohnung konnten 2,6 Gramm eines noch nicht genau bestimmten Betäubungsmittels sichergestellt werden.

Weitere Ermittlungen zum illegalen Drogenbesitz und der Herkunft der Drogen schließen sich nun an.