Oberstdorf | Rettungsaktion von Bergwacht und Polizei am Höfats – Bergwanderer stirbt

Foto: Maximilian Mair/Symbolbild

An den schwerwiegenden Verletzungen erlag Donnerstagnacht, 11.102.2018, ein Bergwanderer an der Höfats bei Oberstdorf, Lkrs. Oberallgäu.

Der Mann war am Vormittag zu dem Berg aufgebrochen und bis zum Abend nicht zurückgekehrt. Dies meldeten besorgte Angehörige gegen 21.30 Uhr der Polizei, welche sich trotz Dunkelheit im Gebirge mit der ebenfalls alarmierten Bergwacht Oberstdorf auf die Suche nach dem Mann begab. Zur Unterstützung wurde auch ein Polizeihubschrauber angefordert.
Gegen Mitternacht fanden die Einsatzkräfte der Bergwacht das Fahrrad des Mannes, welches im Gerstrubertal abgestellt war. Dadurch gelang es dem Hubschrauber rund eine halbe Stunde später, den verunglückten Mann in der Westwand der Höfats zu orten. Seine sofortige Bergung wurde durch einen hinzugezogenen Hubschrauber der Schweizerischen Rettungsflugwacht durchgeführt.

Die Ermittlungen der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei gehen derzeit von einem alleinbeteiligten Sturzgeschehen des 74-Jährigen als Unglücksursache aus.