Oberstdorf – Hotel-Großbrand in der Innenstadt – Feuerwehren im Einsatz

Lkrs. Oberallgäu/Oberstdorf + 15.01.2014 + 14-0093

15-01-2014 oberallgaeu oberstdorf grossbrand hotel traube feuerwehr benli new-facts-eu20140115 titel

Bei einem Brand in einem Hotel in Oberstdorf am Mittwoch Abend, 14.01.2014, entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. Der Polizeieinsatzzentrale Kempten wurde kurz nach 16.30 Uhr der Brand eines Gasheizstrahlers bei dem Hotel „In der Traube“ in der Oberstdorfer Fußgängerzone gemeldet.

Bei Eintreffen der Polizeistreife stand das Gebäude bereits in Flammen. Das Hotel war mit ca. 20 Gästen belegt, die sich zu Beginn des Brands noch teilweise im Gebäude befanden. Das Personal und die Gäste verließen, nachdem der Brand bemerkt wurde, selbständig das Hotel. Drei Personen erlitten nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen, es erfolgte eine Erstversorgung vor Ort. Vorsorglich wurden die Verletzten anschließend in Kliniken verbracht. Die Situation wurde noch verschärft, da anfangs die Gefahr bestand, dass der Brand auf andere, benachbarte Gebäude, übergreift. Die eingesetzten Feuerwehren aus Oberstdorf, Obermaiselstein, Sonthofen und dem österreichischen Riezlern brachten den Brand aber schnell unter Kontrolle. Zur kontrollierten Löschung des Feuers wurde das Dach des Gebäudes abgehoben.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner von Oberstdorf gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten, diese Warnung wurde um 23.00 Uhr von der Einsatzleitung aufgehoben. Die Löscharbeiten werden noch bis in die Nacht andauern. Insgesamt waren ca. 200 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.
Ursache für den Brand war nach ersten Erkenntnissen ein Gasheizstrahler, das Feuer griff dann auf das Hauptgebäude über. Es breitete sich dann auf das angrenzende Hotel aus. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

 

 

Foto: Pöppel/Benli

 

Kamera & SChnitt: Florian Groll

 

 

Kennen Sie schon unsere App für Ihr Smartphone?

 

 

Anzeige