Oberstdorf – Hoher Sachschaden bei Wohnhausbrand – Dachstuhl steht in Flammen beim Eintreffen der Feuerwehr

02-01-2016_Unterallgaeu_Gernstall_Mindelheim_Brand_Bauernhof_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0060

Foto: Pöppel – Symbolbild

Am Dienstagmorgen, 09.01.2018, um 04:40 Uhr, teilten Anwohner über Notruf 112 an die Integrierte Leitstelle Allgäu einen Brand in der Ludwigstraße in Oberstdorf, Lkrs. Oberallgäu, mit.Bei Eintreffen der Feuerwehr stand bereits der Dachstuhl des Wohnhauses in Vollbrand. Der Brand war zwar schnell unter Kontrolle, jedoch gibt es noch immer einzelne Glutnester, die immer wieder aufflackern. Die Bewohner konnten alle unverletzt das Haus verlassen.

Bei dem Objekt handelt es sich um ein Wohngebäude für Beschäftigte eines angrenzenden Hotels. Bei dem Brand kamen keine Personen zu Schaden, nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 600.000 Euro. Die Kriminalpolizei Kempten hat die vom Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) aufgenommenen Ermittlungen vor Ort fortgeführt. Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse ist als Brandursache von einem technischen Defekt, ausgelöst durch ein elektrisches Heizkissen, auszugehen. Der Bewohnerin gelang es nicht, den Brand selbstständig zu löschen, jedoch konnte sie, zusammen mit weiteren Bewohnern, das Brandobjekt unversehrt verlassen.