Oberstdorf – Dreiköpfige Bergwandergruppe von Bergwacht gerettet

Lkrs. Oberallgäu/Oberstdorf + 22.06.2013 + 13-1144

16-05-2013 oberallgau oberstdorf bergwacht polizeihubschrauber rettungsaktion hahnenkopf poeppel new-facts-eu20130516 0179Montag, 24.06.2013, hatte sich am späten Nachmittag, eine dreiköpfige Bergwandergruppe verstiegen. Sie waren entkräftet, durchnässt und kamen ohne Hilfe nicht mehr weiter.

Über die Integrierte Leitstelle Allgäu wurde der Polizei bekannt, dass sich die Bergwandergruppe zwischen der Kemptener Hütte und dem Waltenberger Haus verstiegen hatte. Aufgrund der Lage am Berg mit Schneefall bestand eine erhebliche Gefährdung der Personen, weshalb neben der bereits alarmierten Bergwacht und eines Rettungshubschraubers auch die Alpine Einsatzgruppe der Polizei und ein Polizeihubschrauber angefordert wurden.


Die Bergwacht konnte gegen 18.30 Uhr die Personen lokalisieren und an einen vorerst sicheren Ort bringen. Die drei Personen waren zwar deutlich entkräftet aber ansonsten wohlauf. Im Anschluss wurden die Bergwanderer ins Tal geflogen.

 

Anzeige