Oberstdorf – 15. Allgäuer Lawinentag am Nebelhorn

Lkrs. Oberallgäu/Oberstdorf/Nebelhorn | 22.01.2012 | 12-0166

 DSC 0289

Am Sonntag, 22.01.2012, fand auf dem Nebelhorn der „15. Allgäuer Lawinentag“ statt. Veranstalter dieser Fortbildung war die Bergschule Oberallgäu, die von der Bergwacht Allgäu unterstützt wurde. Den rund 200 Teilnehmern wurden wichtige theoretische Kenntnisse zu Lawinenarten, Vorkommen, Wetterlagen, Gefahren und Sofortmaßnahmen vermittelt.

In einer praktischen Unterweisung wurden die Besucher mit LVS-Geräten (Lawinenverschüttetensuchgeräten) vertraut gemacht. In einer Übung zeigten Helfer der Allgäuer Bergwacht verschiedene Ortungsmöglichkeiten von Verschütteten. Vorgeführt wurde die Absuche eines Lawinenfeldes mit Hilfe eines Lawinensuchhundes der Bergwacht, die Ortung eines Lawinenopfers mit der Reflektor-Technik (www.recco.com) und die dritte Variante mit sogenannten Lawinensonden. Hier bilden Helfer der Bergwacht eine Kette und stochern sich langsam durch das Lawinenfeld.
Der leitende Arzt der Bergwacht Allgäu, Dr. Steiner, der auch als Notarzt auf dem Allgäuer Rettungshubschrauber „Christoph 17“ fliegt, moderierte die Übung.

Anzeige